weather-image

"Ihr tragt zur Gewaltfreiheit an der Schule bei"

Obernkirchen (sig). Zumindest in Sachen Sozialverhalten sind sie Vorbilder - die 28 Jungen und Mädchen der neunten und zehnten Klassen des Schulzentrums, die jetzt als Bestätigung dafür Zertifikate entgegennehmen konnten. Ihr Rektor Wolfgang Fließ kommentierte ihr Engagement mit der Feststellung: "Ihr habt dazu beigetragen, dass es bei uns ruhiger und gewaltfreier zugeht."

Von den 28 Jungen und Mädchen, die Aufsichtspflichten am Schulze

Fließ fügte hinzu: "Wir sind nach unseren Vorstellungen noch nicht am Ziel unserer Wünsche, aber wir sind schon einmal froh, dass so viele von Euch dabei geblieben sind und ihre Freizeit für die Schule geopfert haben." In seinen Dank bezog er auch die beiden Lehrkräfte Hanne Piel und Heide Bartelsmit ein, die sich vorbildlich bei der Ausbildung der Jugendlichen für die von ihnen übernommenen Aufsichtspflichten eingesetzt hätten. Fließ bekennt sich zur Selbstverantwortung, die auch später im beruflichen Leben eine wichtige Rolle spiele. "Ich hoffe, Ihr werdet Euch der Übernahme ehrenamtlicher Pflichten nicht verweigern, denn ohne das Ehrenamt können wir nicht bestehen." Die Zusammenarbeit mit den Schülern war noch auf zweianderen Feldern erfolgreich. Bei den Gesprächen im Wahlpflichtkurs steuerten die beteiligten Jungen und Mädchen gute Ideen für die Schul- und Pausenordnung bei. Zur Belohnung gab es jetzt neben dem Zertifikat einen Flyer des Sonnenbrinkbades, in dem sich eine Zehnerkarte befindet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt