weather-image
29°
Stadtwerke Schaumburg-Lippe fördern Bürgerstiftung Schaumburg / Schwerpunkt Bildung und Erziehung

Idealen Partner gefunden - Spenden sinnvoll verteilt

Bückeburg (kk). "Mit der Bürgerstiftung haben wir den idealen Partner gefunden", freut sich Karl Schleef. Der Geschäftsführer der Stadtwerke Schaumburg-Lippe stellte gestern gemeinsam mit Hermann Stoevesandt und Gebhard Hitzemann vom Vorstand der Bürgerstiftung Schaumburg die neue Kooperation vor.

Freuen sichüber das Engagement der Stadtwerke Schaumburg-Lippe f

Der Energieversorger stellt seine Förderpraxis für gemeinnützige Projekte um. Statt wie bisher ereignisbezogen Einzelprojekte zu unterstützen, werden die Stadtwerke "Zustifter" der Bürgerstiftung. Mit 1500 Euro im Jahr ist der Energieversorger mit von der Partie. So soll das soziale bürgerliche Engagement in der gesamten Region gefördert werden. Unabhängig davon unterstützen die Stadtwerke wie bisher Jugendfußballer in ihrem Versorgungsgebiet. Die Bürgerstiftung hat sich als ersten Arbeitsschwerpunkt Bildung und Erziehung ausgesucht. Nach einer Anlaufphase (Gründung November 2004) werden inzwischen gezielt Projekte in diesem Bereich unterstützt. Stoevesandt und Hitzemann nannten einige Beispiele: Gefördert werden der Wettbewerb "Gesunde Schule", ein Projekt des Kinderschutzbundes Rinteln oder der Trägerverein des Sonnenbrinkbades Obernkirchen. "Es laufen immer mehr Anträge ein", freut sich Gebhard Hitzemann. Eine aktuelle Anfrage betrifft beispielsweise ein Projekt zum Opferschutz. Es will Schülerinnen und Schülern helfen, die Opfer häuslicher oder schulischer Gewalt wurden. "Es ist unsere Pflicht zu helfen, wo Staat, Kommunen und Verbände aus finanziellen Gründen nicht mehr dazu in der Lage sind", erläutert Maren Hue, bei den Stadtwerken für Unternehmenskommunikation zuständig. Deshalb seien die Fördergelder der Stadtwerke bei der Stiftung in guten Händen. Häufig springt die nämlich gerade dann ein, wenn der Staat sichaus der Förderung zurückzieht, nicht helfen kann oder darf. Die Bürgerstiftung wirbt um weitere Unterstützung. Denkbar sind unter anderem Einzelspenden, mit denen sofort Projekte unterstützt werden können. Es ist aber auch möglich, das Stiftungskapital zu erhöhen. Dann wird aus den Zinserträgen gefördert. Hitzemann bezifferte das derzeitige Kapital der Stiftung auf ungefähr 250 000 Euro. Infos zur Stiftung im Internet: www.buergerstiftung-schaumburg.de

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare