weather-image
Weinfest der Senioren in der Begegnungsstätte / Leiterin überzeugt als Lorelei

"Ich weiß nicht, was soll es bedeuten..."

Bückeburg (mig). Wein, Weib und Gesang: Das Weinfest der städtischen Begegnungsstätte ist auch in diesem Jahr wieder ein echter Besucher-Magnet gewesen. "Es ist wirklich proppevoll hier", freute sich Heike Sareyka über das große Interesse.

Wein, Weib und Gesang: Heike Sareyka glänzte als Lorelei. Foto:

Das Team um die langjährige Leiterin hatte mit Weinlaub und Kerzen nicht nur für das passende Ambiente gesorgt, sondern natürlich auch für das leibliche Wohl. Neben Zwiebelkuchen vom Blech gab es auch einen wohlschmeckenden Weißwein oder wahlweise Traubensaft. "Es ist immer wieder schön bei euch", lobte eine ältere Seniorin, andere Gäste zeigten sich vom reichhaltigen Programm beeindruckt. Neben dem "schnellsten Rentner" Deutschlands (Dieter Leimbach: "Winterreifen für den Rasenmäher") war ein Sketch mit Heike Sareyka sicherlich der Höhepunkt des Festes. Auf einem Stuhl und mit blonder Perücke bewehrt, mimte Sareyka die Lorelei - und legte sich mit einem Jugendlichen (Angela Roth) an. Ohne Respekt vor Autoritäten beschimpfte der Knirps die Schutzgöttin als "olle Friseuse vom Rhein" und erntete viel Gelächter.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt