weather-image
Zu Hause bei Bürgermeisterin Elke Christina Roeder (SPD) in der Altenaustraße

/„Ich mag klare Farben“

Bad Pyrmont. Vom Arbeitsplatz in ihr gemütliches Heim ist es ein Katzensprung. Keine 200 Meter muss Bad Pyrmonts Bürgermeisterin Elke Christina Roeder überwinden, um vom Rathaus in ihre Wohnung an der Altenaustraße zu gelangen. „Ich genieße es, alles zu Fuß erledigen zu können, habe eine tolle Hausgemeinschaft“, sagt die Sozialdemokratin, die am 25. Mai ihren Chefsessel im Pyrmonter Rathaus verteidigen möchte. Sie lebt über einem Steakhouse in der dritten Etage eines Altbaus auf 130 Quadratmetern. Vier Zimmer nennt sie ihr eigen, zuzüglich Küche und Bad sowie einen „großzügigen Gästebereich“, wie sie betont. Und der ist im Hause Roeder oft belegt; von ihren in Bayern lebenden Eltern oder von guten Freunden. „Mein Freundeskreis ist über die ganze Welt verteilt. Und wenn diese Leute kommen, dann nicht nur auf eine Tasse Kaffee oder für eine Nacht“, berichtet sie.

270_008_7130575_pn103_0505.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt