weather-image
30°
Gewalt an der Stadtschule Rodenberg: Stiefvater eines beschuldigten Schülers setzt auf Dialog / "Alle interessiert"

"Ich höre nur Horrorgeschichten über meinen Jungen"

Rodenberg (tes). Wenn das Kind zum Täter geworden sein soll, wirft das viele Fragen auf. Johannes Hofstede stellt sich als Stiefvater eines beschuldigten Schülers dieser Herausforderung und will zeigen, wie schnell aus Opfern Täter werden können. Nach den Berichten über die Stadtschule hat er sich gemeldet und appelliert an Schule und Eltern, offen zu den Problemen zu stehen und an einem Strang zu ziehen.

Johannes Hofstede


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt