×
Vanessa Melde engagiert sich im Jugendrotkreuz – und wird deshalb vom Ministerpräsidenten geehrt

„Ich freue mich am Lachen der Kinder“

Amelgatzen (ubo). Eigentlich steht ihr Mund gar nicht still, wenngleich der Morgen recht ruhig beginnt. Gemeinsam mit ihren Schützlingen, den 15 Kindern des Jugendrotkreuzes (JRK) Amelgatzen im Alter von sechs bis neun Jahren sitzt Vanessa Melde beim opulenten Frühstück in der Sporthalle. Es ist Kreiswettbewerb des JRK, und während die Kinder mit ihren Betreuern noch frühstücken, erhalten die Schiedsrichter der Aufgaben ihre Unterlagen und Utensilien.

Amelgatzen (ubo). Eigentlich steht ihr Mund gar nicht still, wenngleich der Morgen recht ruhig beginnt. Gemeinsam mit ihren Schützlingen, den 15 Kindern des Jugendrotkreuzes (JRK) Amelgatzen im Alter von sechs bis neun Jahren sitzt Vanessa Melde beim opulenten Frühstück in der Sporthalle. Es ist Kreiswettbewerb des JRK, und während die Kinder mit ihren Betreuern noch frühstücken, erhalten die Schiedsrichter der Aufgaben ihre Unterlagen und Utensilien. Doch schon nach dem Essen hält die Gruppenleiterin ihre Kinder an, alles mitzunehmen, um es selbst abzuwaschen. „Wem gehört der Teller?“ „Vergiss deine Tasse nicht“ „Du hast deine Jacke noch liegen gelassen.“ Vanessa Melde hat die Jungen und Mädchen unter Kontrolle.

Nachdem das Geschirr und Besteck abgewaschen worden ist, bereitet sie ihre Gruppe mit sieben von den 15 Kindern auf den Wettbewerb vor und achtet darauf, dass sie in ihren Rucksäcken alles mitnehmen, was sie den Tag über brauchen. Nebenbei spricht die ehrenamtliche Gruppenleiterin den Ablauf des Tages mit ihrem Stellvertreter Christoph Reinhard durch. Auf einem Plan stehen die Stationen mit den Aufgaben und die Uhrzeiten des Wettbewerbs. Insgesamt müssen die Kinder an elf Stationen Aufgaben vom sozialen Bereich bis zum Rot-Kreuz-Wissen lösen.

Vor der ersten Station spricht sie den Kindern noch einmal ins Gewissen. „Und denkt daran, dass ihr alle die Aufgabe löst und überlegt genau, wie sie ist“, gibt sie letzte Anweisungen. Dann erhalten die Kinder die Aufgabe, aus Schulutensilien wie Hefte, Radiergummi und Füller die umweltfreundlichen Produkte in eine Schultasche zu packen. Währen die Kinder angeregt diskutieren, beobachten Gruppenleiterin Vanessa Melde und die Schiedsrichterinnen Barbara Scheer und Birgit Wegener die Szene. Nachdem die Kinder fertig sind, freuen sie sich laut über jede richtige Lösung – und ihre Gruppenleiterin freut sich mit. Ein Lächeln huscht über ihr Gesicht.

Nacheinander leitet sie die Kinder durch Amelgatzen an die Stationen. Ein paar Tipps, dann wieder Verhaltensregeln – und dann muss Vanessa Melde auch einige trösten, die nicht für die Aufgaben ausgelost wurden. Dann geht es um die Erste Hilfe. Was ist zu tun bei einem Radlerunfall, bei einem Schnitt am Finger oder einem Sonnenstich und einem blauen Auge? Die Schiedsrichter sind begeistert. „Die Kinder sind engagiert und überlegen gemeinsam genau, was sie machen“, so die Schiedsrichter an den Stationen einstimmig.

In einer Pause erzählt die Gruppenleiterin Vanessa Melde ihren bisherigen Werdegang beim Jugendrotkreuz, den sie als Achtjährige in Amelgatzen begann und nun als ehrenamtliche Gruppenleiterin fortsetzt. „Mit 16 habe ich den Jugendleiterschein in Einbeck absolviert und bin derzeit in der Stufe III, 16 bis 27 Jahre, aktiv. Seit zwei Jahren leite ich die Jüngsten, die Stufe 0“, erzählt sie. „Es macht mir einfach Spaß, mit den Kindern in der Gruppe und bei den Wettbewerben zu arbeiten“, erzählt sie weiter. „Jetzt leite ich meine eigene Gruppe – das Helfen und die Gruppenarbeit liegen mir wohl“, sagt sie bescheiden und fährt fort: „Ich freue mich einfach am Lachen der Kinder. Dann habe ich mein Ziel erreicht“, lächelt sie.

Annika Prothmann, die zuvor das JRK Amelgatzen leitete und nun das JRK im Kreisvorstand und im Bezirk vertritt, ergänzt den Werdegang. „Im letzten Jahr nahm Vanessa Melde am Landeswettbewerb Teilnehmerin Stufe III teil. Beim Landesforum, einem Nachtorientierungslauf des Landesverbandes, belegte sie den ersten Platz. Und auch bei der bundesweiten Koch- Aktion eines Diskounters zum Thema ,Generationen verbinden‘ war sie hier in Amelgatzen eine treibende Kraft. Insgesamt nahm sie zweimal am Bundeswettbewerb teil und war fünfmal beim Landeswettbewerb erfolgreich“, zeichnet Annika Prothmann ihren Weg nach.

Seit 2008 leitet Vanessa Melde die JRK-Ortsgruppe Amelgatzen und ist auch im Vorstand aktiv. Zudem kommen noch rund 25 komplette Wochenenden im Jahr mit der Ortsgruppe, drei Stunden Gruppendienst in der Woche, Dienste als Betreuerin bei JRK-Freizeiten und die Landeszeltlager hinzu.

Ein beispielhafter persönlicher Einsatz, der bald in Hannover gewürdigt wird. Vanessa Melde erhält am 28. Mai im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung aus den Händen des Ministerpräsidenten Christian Wulff die Ehrung für ihr jugendliches Engagement.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt