×
Minister Möllring vereidigt Nachwuchs der Steuerakademie / Ein denkwürdiger Tag für 187 Finanzbeamte in spe

I n zwei Jahren werden die Gentlemen zur Kasse bitten

Bad Eilsen (tw). Freitag, 8. August 2008 - das Datum, an dem die 187 Finanzbeamten in spe im Kursaal ihren Diensteid abgelegt haben, werden sie aus drei Gründen nie vergessen: Zum einen haben an diesem "magischen" Datum die Hochzeitsglocken in Deutschland besonders oft geläutet, zum anderen wurden an diesem Tag in Peking die 29. Olympischen Sommerspiele eröffnet.

Dank Eilsens Bürgermeister Bernd Schönemann weiß der Nachwuchs der Steuerakademie Niedersachsen aber auch: "Der 8. August 2008 ist der 45. Jahrestag des großen Postraubs in Großbritannien - verfilmt unter dem Titel ,Die Gentlemen bitten zur Kasse' ", wie Schönemann verschmitzt bemerkt. (Überflüssig zu sagen, dass Ähnlichkeiten mit lebenden Personen natürlich rein zufällig sind.) Wie nach ihm noch Rintelns Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz, spricht auch Schönemann ein Grußwort. Dafür hat er die Lacher auf seiner Seite. Und gut lachen haben sie tatsächlich, die 68 Anwärter des mittleren und die 120 des gehobenen Dienstes, die schon bald für die Steuererklärungen von bis zu acht Millionen Niedersachsen zuständig sein werden. "Sie alle", bescheinigt ihnen Hartmut Möllring, "dürfen sich schon durch die bloße Tatsache, dass sie heute hiersind, als Gewinner fühlen." Denn, Niedersachsens Finanzminister weiß es: "Mancherorts hatten Sie 50 bis 60 Mitbewerber auf Ihre Stelle." Für Möllring, der die Steuerakademie 2006 aus der Taufe gehoben hatte, ist es bereits der dritte Termin in Bad Eilsen in Folge. Er nimmt die Feierstunde zum Anlass, auf den "großen Erfolg" des Modells hinzuweisen: "Die Qualität der Aus- und Fortbildung unserer Finanzbeamten findet auch in anderen Bundesländern große Beachtung. Zuletzt haben wir die Steuerakademie Niedersachsen mit ihren beiden Bildungsstätten in Bad Eilsen und Rinteln Vertretern aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und dem Bund präsentiert." Das Modell habe vor allem für die Norddeutschen Vorbildcharakter. Das indes ist nicht immer so gewesen. So weiß der Leitende Regierungsdirektor Joachim Binczik, dass der Akademie in den zurückliegenden zwei Jahren "aus den Bildungsstätten der anderen Länder nicht nur Wohlwollen oder Interesse, sondern auch Skepsis bis hin zur schroffen Ablehnung entgegengeschlagen ist". Erst in der jüngeren Zeit sei der Ton sachlicher geworden, bekundeten einige Länder Interesse an dieser neuen Form einer verwaltungsinternen Bildungsstätte. Doch wie auch immer: Vor den 68 Bad Eilser Steueranwärtern liegt jetzt eine zweijährige Ausbildung, bevor sie als Finanzwirte ihre Arbeit in einem Niedersächsischen Finanzamt antreten können. Neben den neun Monaten Theorie, welche die jungen Leute in Bad Eilsen pauken, bildet die 15-monatige berufspraktische Schulung in den Finanzämtern den anderen Schwerpunkt der Ausbildung. Nicht ganz uneigennützig hoffen Schönemann und Buchholz derweil, dass möglichst viele der künftigen Finanzbeamten wegen der horrenden Benzinpreise für das eine oder andere Wochenende im Schaumburger Land verbleiben: "Wir haben Ihnen viel zu bieten!" Nicht zu vergessen: Beatrice von Singen bereichert die Feierstunde am Flügel; sie spielt "Honesty" von Billy Joel und "Sorry seems to be the hardest word" von Elton John.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt