weather-image
Rettungshubschrauber landet / Polizei fahndet nach dem Tier

Hundeattacke in Hameln – Kleinkind schwer verletzt

AFFERDE. Ein Kleinkind ist am Mittwochvormittag kurz vor 8 Uhr in Afferde bei Hameln von einem Hund angefallen und sehr schwer im Gesicht verletzt worden. Ein Notarztteam des Rettungshubschraubers „Christoph 4“ und Notfallsanitäter des heimischen DRK brachten den zwei Jahre alten Jungen zur Medizinischen Hochschule nach Hannover. Mit allen verfügbaren Kräften fahndet die Polizei nach dem Tier und dem Halter.

: Rettungseinsatz – Die Besatzungen eines Feuerwehr-Notarztfahrzeugs, eines DRK-Rettungswagens und des Hubschraubers „Christoph 4“ sind nach Afferde geeilt, um dem schwer verletzten Kleinkind zu helfen. Foto: leo
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt