×

Hunde und Katzen in Nienstedt mit Rattengift getötet?

Es ist der Albtraum eines jedes Tierbesitzers: Der Vierbeiner wird vergiftet. So soll es nun in den vergangenen Wochen in Nienstedt passiert sein, wie eine Anwohnerin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, der Neuen Deister-Zeitung berichtete. Insgesamt seien hier in der letzten Zeit zwei Hunde und zwei Katzen verstorben - bei einem Hund sei es nachweislich Rattengift gewesen, bei den übrigen Tieren sei eine Vergiftung beziehungsweise ein Organversagen festgestellt worden; auch hier werde Rattengift vermutet, sagte die Anwohnerin. Auf NDZ-Nachfrage teilte die Polizei in Bad Münder mit, dort sei dazu nichts aktenkundig - in diesen Zusammenhang bittet die Polizei Betroffene darum, sie in einem solchen Fall umgehend zu informieren, um entsprechend tätig werden zu können. jli




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt