×
Erst einen Tag später kann Micky von Platen seine "Pearl" abholen

Hund im Tierheim - raus kommt er nicht

Bückeburg (rc). Der vermisste Hund ist im Tierheim abgegeben worden. Das bestätigen Mitarbeiter dem Hundehalter, der persönlich nachfragt, ob der Hund dor t abgeben worden ist. Nur leider ist Freitag, das Tierheim geschlossen und die Mitarbeiter dürfen den Hund nicht herausgeben. Erst am Sonnabend darf Herrchen seinen Hund mitnehmen.

So erging es Micky von Platen, Zapfer im Minchen, und seiner "Pearl", einem 12-jährigen Labradormischling. Am Donnerstag war seine Hündin in Ahnsen spurlos verschwunden, wie er gegenüber unserer Zeitung schilderte. Alles Suchen brachte keinen Erfolg, am nächsten Morgen fuhr er gleich gegen halb neun an den Hasengarten in Bückeburg. Dort hätten die Mitarbeiterzwar bestätigt, dass die Hündin dort sei. Sie dürften sie aber nicht herausgeben. "Das kann doch nicht sein", treibt es Micky von Platen immer noch die Zornesröte ins Gesicht, wenn er an den Morgen denkt. Es wäre ein einfaches gewesen, die Hündin herauszugeben. "Sie ist auf einem Auge blind, wusste nicht, wo sie sich befand." Entsprechend verstört war "Pearl", als v. Platen sie dann am Sonnabendnachmittag um 15 Uhr endlich in Empfang nehmen konnte. Erst am nächsten Morgen war sie wieder halbwegs auf dem Damm. "Zwei Minuten hat der ganze Akt gedauert", sagte er: "Ich verstehe nicht, warum das Tierheim den Hund nicht herausgibt, schließlich wird das Heim auch aus Steuermitteln bezahlt." Wie die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Monika Hachmeister, auf Anfrage mitteilte, sei das Heim freitags geschlossen und arbeite in Notbesetzung. Das Personal müsse sich um die Tiere kümmern. Es sei nicht so, dass es mit einem einfachen "rausgeben" getan sei. Erst müssten die freitags freilaufenden Hunde alle weggesperrt werden, um den einen Hund herauszugeben, danach seien Fundtieranzeige, Quittung, Austragung des Hundes und weitere Formalitäten zu bearbeiten. Und dann müssten die Hunde wieder herausgelassen werden: "Das alles dauert viel zu lange, das können wir außerhalb der Öffnungszeiten nicht leisten." Im übrigen würden auch alle anderen Tierheime im Umkreis so verfahren, die Tiere nur zu den Öffnungszeiten herausgeben: "Geschlossen ist geschlossen."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt