weather-image
25°

Hund bringt Radfahrer in Nienstedt zu Fall

Ein Hund hat am Sonntag einen Radfahrer angesprungen. Der 54-Jährige stürzte dabei von seinem Fahrrad und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Radfahrer war gegen 11.20 Uhr auf dem Teilhofsweg in Nienstedt aus dem Wald in Richtung Ortsmitte unterwegs, als ihn der stürmische Hund plötzlich ansprang. Das Tier hatte mit seinem Besitzer auf dem Feldweg gespielt. Gegen den Hundehalter wird jetzt ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, weil sich der Mann aus Nienstedt bei dem Unfall leicht verletzt hat, erklärt die Polizei in Bad Münder. Zudem hat er eine Ordnungswidrigkeit begangen, weil er die Aufsichtspflicht für seinen Hund missachtet hat.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt