×
Schaumburg Nord II weiter trainerlos gegen den MTV Rohrsen

HSG-Reserve muss von Beginn an Gas geben

Handball (hga). In der WSL-Oberliga steht die HSG Schaumburg Nord II vor einer schwierigen Aufgabe. In eigener Halle empfängt die HSG-Reserve mit dem MTV Rohrsen einen starken Gegner.

Die Gäste stehen aktuell auf dem vierten Tabellenplatz, so ergibt sich für die auf Platz acht platzierten Hausherren fast so etwas wie eine Außenseiterrolle. Hinzu kommt, dass sich Coach Holger Schrage am vergangenen Wochenende von der HSG trennte, wer jetzt letztendlich die Verantwortung auf der Bank übernimmt, ist noch nicht klar. An einer Lösung arbeitet die HSG, jedoch wird es nicht einfach werden, zu diesem Zeitpunkt einen geeigneten Nachfolger zu finden. Für die HSG-Reserve heißt das erste Ziel Verteidigung des Mittelfeldplatzes. Dazu bedarf es allerdings einer gehörigen Steigerung in allen Bereichen, gegen den starken Gast können sich die Hausherren keinen gemächlichen Start in die Partie erlauben. Nur mit der richtigen Konzentration von Beginn an besteht eine gute Chance, als Sieger vom Parkett zu gehen. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt