×
Exten-Rinteln in eigener Halle gegen TV Garmissen/Ahstedt

HSG-Herren unter Erfolgsdruck

Handball (mic). Nach dem verkorksten Saisonstart mit 2:6-Punkten hängen die Handballer der HSG Exten/Rinteln im Tabellenkeller der WSL-Oberliga fest. Mit drei Heimspielen in Folge gegen den TV Garmissen/Ahstedt (2:4-Punkte), den Aufsteiger MTV Harsum (5:3-Punkte) und Spitzenreiter MTV Großenheidorn II (8:0-Punkte) können die Weserstädter bereits am Wochenendeverlorenen Boden gutmachen.

"Nach der dummen Niederlage in Emmerthal haben wir uns selbst unter Druck gesetzt und müssen das Heimspiel gewinnen", fordert HSG-Trainer Gebhard Piepenbrink eine klare Leistungssteigerung von seiner Mannschaft. "Wir gehen frohen Mutes an die Aufgabe heran. Es herrscht keine Krisenstimmung! Aber nach 2:6-Punkten muss was kommen. Bisher war keine Mannschaft wirklich besser", tröstetsich Piepenbrink. Allerdings konnte sein Team in der letzten Woche kaum trainieren. "Uns hat die Grippewelle voll erwischt", so Piepenbrink. Bleibt abzuwarten, ob am Wochenende alle Spieler wieder fit sind. Auf jeden Fall ist Christian Winter nach seiner Knieverletzung im Kader und hofft auf ein Comeback. Dagegen steht hinter dem Einsatz von Sven Ahrens und Thomas Focke (Polizeidienst) aus beruflichen Gründen noch ein Fragezeichen. Auf der Gegenseite reist der TV Garmissen/Ahstedt ebenfalls nicht ganz sorgenfrei an. Der Gegner konnte auswärts nicht überzeugen und war in den fremden Hallen ein gern gesehener Punktelieferant. Zuletzt kassierte die TV-Riege eine klare 29:22-Abfuhr in Alfeld. Demnach dürfte das Heimspiel eine sichere Bank für die Weserstädter sein. Mit der erforderlichen Kampfkraft und Teamgeist soll die Wende zumpositiven eingeleitet werden. Die Piepenbrink-Sieben hat sich einiges vorgenommen. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt