weather-image
Fuhlen-Hess. Oldendorf gegen Auhagen

HSG-Frauen mit Respekt vor Bagonaitiene und Moses

Handball (mic). Im Verfolgerduell der WSL-Oberliga erwartet die HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf den aufstrebenden Tabellendritten MTV Auhagen zum Vergleich.

Die HSG setzt auf die Tore von Tanja Wiese. Foto: ph

"Wir wollen unsere tolle Leistung aus der Vorwoche wiederholen und die Meisterschaft noch lange spannend halten! Daher ist ein Heimsieg Pflicht", meint HSG-Trainer Dirk Riechert optimistisch. Allerdings dürfen die Weserstädterinnen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen und unterschätzen. "Als Dritter muss man schon etwas können! Wir müssen auf jeden Fall die lange Zana Bagonaitiene und Nicole Moses ausschalten", hofft Riechert. Der Tabellenzweite wird in der gewohnten Stammformationauflaufen. Auf der Gegenseite erwartet MTV-Coach Saulius Tonkunas eine schwere Auseinandersetzung. "Fuhlen ist ein absolutes Spitzenteam und extrem heimstark! Trotzdem werden wir alles geben und versuchen ein gutes Spiel zu liefern", verspricht der Litauer. Der MTV spielt eine tolle Saison und hat viel Selbstvertrauen getankt. Auf jeden Fall will der MTV den großen Favoriten ärgern. Der Tabellendritte tritt in Bestbesetzung an. Für Saulius Tonkunas, der zeitgleich in Obernkirchen im Einsatz ist, wird Co-Trainerin Monika Kramer die Regie übernehmen. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt