weather-image
11°

HSG-Frauen beim Ligaprimus

Handball (seb). Ohne große Erfolgsaussichten reisen die Frauen des Tabellenvorletzten HSG Exten-Rinteln zum ungeschlagenen Ligaprimus SV Aue Liebenau.

"Wir werden versuchen, Liebenau unter 30 Tore zu halten! Das ist natürlich eine reine taktische Angelegenheit. Hierbei kann die Mannschaft beweisen, ob sie in der Lage ist, mein Konzept umzusetzen", meint HSG-Neutrainer Hermann Hintze. In den letzten Trainingseinheiten und im Pokalmatch wurde intensiv an der Abwehrformation gearbeitet. Auf keinen Fall wollen die Weserstädterinnen mit den Gegner Hurra-Handball mitspielen. Das Hauptaugenmerk beim torhungrigen Spitzenreiter gilt dem brandgefährlichen Angriffsduo mit Trixi Kortha und Henrike Oldenstädt. Dennoch ist die HSG-Crew hochmotiviert, will taktisch und kämpferisch alles ausreizen, um ein ordentliches Ergebnis zu erreichen. Anwurf: Samstag, 16.15 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt