weather-image
22°

HSB so gut wie chancenlos

Handball (hoh). In der Regionalliga Nord stehen die Frauen der HS Bückeburg 04 gegen den Tabellenzweiten SV Werder Bremen vor einer kaum lösbaren Aufgabe.

HSB-Cheftrainer Bernd Schramme befürchtet eine weitere Niederlage. Trotzdem wollen sich die HSB-Spielerinnen achtbar aus der Affäre ziehen und vor allem in kämpferischer Hinsicht alles geben. Zudem muss die Fehlerquote im Angriff auf ein Minimum reduziert werden. Die junge Truppe von SV-Trainerin Marina Basanova verfügt über eine brandgefährliche erste und zweite Phase! "Da müssen wir höllisch aufpassen! Ein absolutes Top-Team", urteilt Schramme. Eine weitere Leistungsträgerin ist die überragende Fee Klemmt im Kasten der Grün-Weißen. Die abgeschlagenen Bückeburgerinnen erwartet eine rasante und temporeiche Auseinandersetzung. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt