weather-image

HSB so gut wie chancenlos

Handball (hoh). In der Regionalliga Nord stehen die Frauen der HS Bückeburg 04 gegen den Tabellenzweiten SV Werder Bremen vor einer kaum lösbaren Aufgabe.

HSB-Cheftrainer Bernd Schramme befürchtet eine weitere Niederlage. Trotzdem wollen sich die HSB-Spielerinnen achtbar aus der Affäre ziehen und vor allem in kämpferischer Hinsicht alles geben. Zudem muss die Fehlerquote im Angriff auf ein Minimum reduziert werden. Die junge Truppe von SV-Trainerin Marina Basanova verfügt über eine brandgefährliche erste und zweite Phase! "Da müssen wir höllisch aufpassen! Ein absolutes Top-Team", urteilt Schramme. Eine weitere Leistungsträgerin ist die überragende Fee Klemmt im Kasten der Grün-Weißen. Die abgeschlagenen Bückeburgerinnen erwartet eine rasante und temporeiche Auseinandersetzung. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt