weather-image
16°
25:30-Pleite gegen den Meister MTV Rohrsen / Doppelte Unterzahl sorgt für die Entscheidung

HS Bückeburg riecht lange an einer Sensation

Handball (mic). Im letzten Spiel der Landesliga bot die HS Bückeburg 04 dem Meister und Aufsteiger MTV Rohrsen eine Halbzeit erfolgreich die Stirn, ließ nie locker und gestaltete die Begegnung lange Zeit offen. Erst nach einer doppelten Zeitstrafe gegen Ina Schewtschenko und Stefanie Bertram geriet die Berndt-Sieben auf die Verliererstraße. Der MTV Rohrsen nutzte die doppelte Überzahl und landete schließlich einen 30:25 (11:15)-Erfolg.

Ina Schewtschenko brillierte nur in Halbzeit eins. Foto: ph


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt