×
Nur der Sieger kann weiter vom Aufstieg in die Oberliga träumen

HS Bückeburg ohne Konsog, Tosch und Fanslau bei der HSG Laatzen

Handball (mic). Im Nachholspiel der Frauen-Landesliga kann die HS Bückeburg mit einem Auswärtssieg bei der HSG Laatzen-Rethen heute um 20.15 Uhr einen weiteren Aufstiegskonkurrenten abschütteln.

Allerdings muss der Tabellendritte mit dem verletzten Rückraumtrio um Torjägerin Melanie Konsog (Rückenprobleme), Berit Tosch (Fingerverletzung) und Silke Fanslau (Jochbeinbruch) gleich auf drei wichtige Stammspielerinnen verzichten. Zudem steht hinter dem Einsatz von Torfrau Christina Krüger (Knieverletzung) noch ein großes Fragezeichen. Trotzdem wollen die Bückeburgerinnen auch beim Tabellennachbarn in Laatzen weiter für Furore sorgen und die tolle Siegesserie von 13:1-Punkten in Folge fortführen. Die heimstarke Truppe von SG-Trainer Thorsten Fehrens hat ebenfalls noch berechtigte Ausstiegsambitionen und wird die Punkte nicht kampflos abgeben. Mit schnellem Spiel und sicheren Abläufen im Angriff will sich die Fehrens-Sieben vor heimischer Kulisse behaupten. Die HSB-Deckung muss besonders die Kreise von Torjägerin Kathrin Gaede und Rechtsaußen Iris Bruns einschränken. In Anbetracht des dezimierten Bückeburger Kaders eine schwierige Aufgabe. Nur der Sieger kann weiterhin vom Aufstieg in die Oberliga träumen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt