×

Hospizverein: 1000 Euro für die Stiftung

Landkreis (sk). Ulrich Domdey, Pastoralreferent in Hildesheim und Vorsitzender der Hospizstiftung Niedersachsen, hat von Pfarrer Stefan Bringer, Vorsitzender des Hospizvereins Schaumburg-Lippe, 1000 Euro für die Stiftung in Empfang genommen.

Die Summe - aufgestockt durch den Hospizverein - ist der Erlös aus einer Open-Air-Theaterveranstaltung der "Company Charivari" aus Bielefeld in Schloss Baum im vergangenen Sommer, initiiert vom Hospizverein. Die 1000-Euro-Spende fließt als Zustiftung in das Kapital der Hospizstiftung, deren Erträge hauptsächlich in Fortbildung investiert werden, sowohl von ehrenamtlich Tätigen in der Sterbebegleitung wie von Vorständen der inzwischen 130 Hospizvereine in Niedersachsen. Hospiz- und Palliativarbeit werde längst nicht nur für ältere Menschen geleistet, klärte Domdey über neue Herausforderungen auf. Vermehrt stehen Sterbebegleiter vor der Aufgabe, schwerst erkrankte Jugendliche zu betreuen oder die "39-jährige krebskranke Mutter". Die Hospizstiftung wurde 1990 mit einem Kapital von 100 000 Euro gegründet. Durch Zustiftungen wie die vom Hospizverein Schaumburg-Lippe ist die Summe inzwischen auf 300 000 Euro angewachsen. So können inzwischen aus Zinserträgen jährlich rund 12 000 Euro ausgeschüttet werden und zwar zu 100 Prozent für die genannten Ausbildungszwecke. "Kein Cent gehe für die Verwaltung drauf, so Domdey.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt