weather-image
Erste-Hilfe-Übung: Zumeist Gliedmaßen und Köpfe betroffen, doch am Ende sind alle putzmunter

Hort-Gruppe malade -überall Schwerverletzte

Bückeburg (bus). Ein auf den ersten Blick erschütternder Eindruck hat sich jetzt in der städtischen Kindertagesstätte - glücklicherweise - rasch als Fehleinschätzung herausgestellt. Gleich 23 junge Schüler der Hort-Gruppe trugen solide Wundverbände. Zumeist waren die Gliedmaßen betroffen, aber auch mit dem einen oder anderen Kopf schiennicht alles in Ordnung zu sein. "Alles halb so wild", klärte Kita-Leiterin Iris Wilkening das Szenario auf. Die Mädchen und Jungen trainierten lediglich die Grundzüge der Ersten Hilfe.

Hort-Kinder sind bei solchenÜbungen lernwilliger als viele Erwac


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt