×
Feuerwehr Lügde absolvierte über 100 Einsätze

Hohes Leistungsbewusstein gelobt

LÜGDE. Die Bilanz ist eindrucksvoll. Die Stimmung blendend.

Wer auch immer bei der Jahreshauptversammlung zum Mikrofon greift, äußert sich nur lobend über die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lügde. Bürgermeister Heinz Reker zeigte sich überzeugt, dass die Bürger zu schätzen wissen, was den 21 Kameradinnen und 229 Kameraden der aktiven Wehr abverlangt wird. Nicht nur angesichts der über 100 Einsätze, sondern vor allem auch der knapp 30 000 geleisteten Stunden, die vor allem der Aus- und Weiterbildung geschuldet sind. „Die Sicherheit der Bewohner hängt von diesem ehrenamtlichen Engagement der Feuerwehrleute ab“, bedankte sich der Bürgermeister und betonte, dass er nicht nur einmal im Jahr von der Leistungsfähigkeit des gesamten Teams unter Stadtbrandmeister Wolfgang Kornegger Kenntnis nehme. „Wir, das heißt die Politik und die Verwaltung, stehen das ganze Jahr über in engem Kontakt mit der Wehr und ihrer Führung.“ Denn die Feuerwehr sei ein Eckpfeiler des städtischen Sicherheitskonzepts, eine Pflichtaufgabe. Umso mehr seien sich alle darüber einig, die Freiwilligen wenigstens optimal zu unterstützen. Reker richtete sich aber auch an die Familienangehörigen der Aktiven und bedankte sich bei ihnen: dafür, dass sie ihnen den Rücken freihielten, damit sie sich dem Dienst an der Bevölkerung widmen können, Auch der Geschäftsführer des Lippischen Feuerwehrverbands, Klaus Wegener, sprach sein Lob aus. Über das gesamte Jahr hinweg habe man beobachten können, dass Teamgeist und Kompetenz bei der Lügder Feuerwehr auf hohem Niveau angesiedelt seien.

Zum Höhepunkt des Abends wurden geehrt: für 25 Jahre aktiven Dienst Torben Lönneker, Wolfgang Lauterbach, Daniel Hielscher, Christian Schlieker und Detlef Ostermann; für 35 Jahre Jürgen Olszewski, Markus Friese und Meinolf Lödige.

Befördert wurden zum Unterbrandmeister Stephan Wasmuth, Marcel Moseke, Kevin Gnade, Jan Schröder und Jerome Schmid; zum Brandmeister Christine Ratmeyer, Pascal Kühnapfel, Christian Schlieker und Philipp Kleine; zum Oberbrandmeister Tobias Köchling; zum Hauptbrandmeister Christoph Schröder; zum Brandinspektor Daniel Neims und zum Brandoberinspektor Maik Paskarbeit. Zu stellvertretenden Einheitsführern ernannt wurden Pascal Kühnapfel für Elbrinxen, Christine Ratmeyer und Jan Schröder für Sabbenhausen und Daniel Neims für die Einheit Wörmketal. Zur PSU, der Psychosozialen Unterstützung, ernannt wurden Thomas Radermacher und Sascha Bracht. yt




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt