×
Beratungen im Sport- und Partnerschaftsausschuss / Baubeginn im kommenden Jahr

Hockeyplatz soll bis zu 500 000 Euro kosten

Bückeburg (rc). Für den Bau des Kunstrasenplatzes im Jahnstadion sind im Haushaltsvorentwurf für das kommende Jahr 500 000 Euro eingestellt. "Wir rechnen aber damit, dass wir mit deutlich weniger Geld auskommen, 330 000 Euro haben wir als Untergrenze gesetzt", sagte Bürgermeister Reiner Brombach auf der Sitzung des Sport- und Partnerschaftsausschusses am Dienstagabend. Dort wurde ein Sachstandsbericht über die Planungen des Platzes gegeben, der nach der Fertigstellung vor allem von den S pielern des Bückeburger Hockeyclubs (BHC), aber auch von Mannschaften des VfL, genutzt werden soll.

Ein Planer ist mittlerweile dabei, das Leistungsverzeichnis zu erstellen, in Kürze soll die Ausschreibung erfolgen. Um Zuschüsse des Kreissportbundes (KSB) und des Landes zu erhalten, wird der BHC als Bauherr auftreten, auch wenn die Stadt den Großteil der Kosten tragen wird. Bei der Finanzierung setzt die Stadt darauf, dass sich der KSB mit 20 Prozent an den Kosten beteiligt, bis zu 100 000 Euro wird der BHC dazugeben: 60- bis 80 000 Euro in bar, den Rest in Eigenleistung. Auch der VfL wird sich an der Finanzierung beteiligen. Für die laufenden Unterhaltungskosten wird der BHC dann in Zukunft monatliche Raten an die Stadt überweisen. Ursprünglich war geplant worden, das Projekt im Rahmen eines Private-Public-Projektes zu realisieren. Von diesen Plänen haben Verein und Stadt inzwischen aber Abstand genommen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt