×
Judoka aus Steinbergen erfolgreich

Hirschkuppenprojekt erregt Aufmerksamkeit

Judo (peb). Das in dieser Form bundesweit einmalige Kooperationsprojekt zwischen dem Jugendhof Hirschkuppe und der Judoabteilung des MTV Obernkirchen sorgt mittlerweile auchüber die heimischen Grenzen hinaus für Aufmerksamkeit. So erschien etwa in der neuesten Ausgabe des Judo-Magazins, des bundesdeutschen Judofachorgans ein zweiseitiger Artikel über das Projekt, in dem vor allem der integrative Charakter gewürdigt wird.

Das Projekt selbst läuft mittlerweile bereits mit der zweiten "Generation" von Kindern noch immer sehr erfolgreich. Die erste und ursprüngliche Gruppe ist mittlerweile voll in das MTV-Training integriert und nimmt sehr erfolgreich am Trainings- und Wettkampfbetrieb teil. Jüngste Erfolge sind hier der zweite Platz von Daniel Matthé beim Fuchscup in Nordstemmen und der dritte Platz von Meike Lang beim selben Turnier. Aber auch die neu gegründete zweite Trainingsgruppe des Jugendhofes kann bereits erste Erfolge vorweisen. Als erste konnten jetzt Melissa Valentin und Tanisha Galitzki die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel ablegen und beide haben auch schon die ersten Trainingseinheiten in Obernkirchen absolvieren können. In den nächsten Wochen sollen dann die ersten Prüfungen zum gelb-orangenen Gürtel von den Fortgeschrittenen abgelegt werden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt