×
Hangover Jam auf der Parkbühne

HipHop vom Feinsten

Für alle HipHopper, die Bock auf eine Jam mit fetten Beats und coolen Performern haben, ist diese „Hangover Jam“ das Nonplusultra zum Abfeiern. Aller guten Dinge sind drei – nachdem sich das Tagesfestival nach den ersten beiden Auflagen in der HipHop-Gemeinde immer mehr herumsprach, haben sich die Veranstalter dazu entschlossen in die dritte Runde zu gehen. Neben etablierten Rappern und Top Stars der Szene ist das Event eine Super-Plattform für hoffnungsvolle Newcomer.

Als Headliner konnte man die musikalischen Schwergewichte 187 Strassenbande verpflichten. Das Projekt von GZUZ und Bonez MC gehört derzeit zu den angesagtesten Acts in der HipHop-Szene – neben den beiden gehören noch Maxwell, LX und Sa4 zur Stammbesetzung. Als Hauptproduzent und Beat-Producer ist überwiegend der Produzent Jambeatz zuständig, der im Vergleich zu dem Rest der Mitglieder nur im Hintergrund aktiv ist. Ferner dabei: Die Orsons, Nimo, Audio88 & Yassin, Danju, Bausa, Estikay und Ace Tee & Kwam.

Zu den eher liebenswerten Provokateuren gehören die Orsons, die in ihren Raps schon mal Attribute wie „süß“, „schön“ oder „lieb“ benutzen – auf jeden Fall sind sie nicht dem Genre „Gangsta-Rap“ zuzuordnen. Ihr Album „What’s Goes?“ (2015) schaffte den Einstieg von 0 auf 2 in die Charts. Nimo wurde im letzten Jahr mit dem HipHop-Award als „Bester Newcomer national“ ausgezeichnet. Inhalte seiner Musik sind hauptsächlich das Straßenleben, die Kriminalität und der Drogenkonsum in seiner Kindheit.

Während die Musik von
Audio88 & Yassins im Lo-Fi-Hip-Hop angesiedelt ist, präsentiert sich mit Bausa ein Deutsch-Rap-Newcomer, der erst vor einigen Monaten sein Albumdebüt „Dreifarbenhaus“ veröffentlicht hat. Nicht nur wegen seiner Skills, sondern vor allem auch wegen seiner prägnanten und charakteristischen Stimme hinterließ der Rapper bis dato einen bleibenden Eindruck. Komplettiert wird das erstklassige Line-Up noch durch Estikay, Ace Tee & Kwam.de und Danju.

Gilde Parkbühne in Hannover, 12. August, 13 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt