weather-image
35°

Hintergrund

Die EU-Mittel, auf welche die Regionen für den Zeitraum 2007 bis 2013 derzeit hoffen, kommen aus dem "Leader" genannten Programm. Der Ausdruck stammt aus dem Französischen, bedeutet soviel wie "Entwicklung des ländlichen Raumes". Im Topf sind zwei Millionen Euro, über deren Verwendung nicht "Brüssel" oder "Hannover" entscheidet, sondern die jeweilige Region selbst - so ihre Bewerbung denn erfolgreich ist. Allerdings muss sie in jedem Fall die konkrete EU-Investition mit der gleichen Summe aus dem eigenen Säckel gegen finanzieren.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt