×

Hinter Kater Michel liegt eine schwierige Zeit

Jungkater Michel wurde im September geboren. Er ist noch nicht kastriert, sollte aber nach der Kastration Freigang haben. Michel ist ein quirliger Jungkater, verspielt, neugierig und verschmust, berichten die Mitarbeiter des Tierheims Barsinghausen.

Zusammen mit seiner Mutter Meggy und seinen Schwestern Mikaela und Mijou wurde er am Dorfrand ausgesetzt. Die kleine Katzenfamilie habe wirklich alles gehabt, was man im Darm an Würmern, Bakterien und Einzellern haben kann, erinnern sich die Mitarbeiter. Sie mussten mit vielen Medikamenten behandelt werden. Jetzt haben sie aber alles überstanden und können bald das Katzenhaus im Tierheim verlassen. Bei allen Beschwerden und Beeinträchtigungen, die diese Befunde mit sich bringen, waren alle drei Katzen immer gut drauf und mit einem ungeheuren Appetit gesegnet. Im Tierheim toben sie immer zusammen und sind auch noch ganz eng miteinander, sämtliches Spielzeug wird zu dritt genutzt. Ihre größte Freude ist es, sich in eine bewegliche Spirale zu kringeln. Die Mitarbeiter würden sich eine Vermittlung möglichst zu zweit oder mit einer anderen Jungkatze zusammen wünschen. Zu Familien mit Kindern vermittelt das Tierheim auch einzelne Jungkatzen.

Kontakt: Jede Woche stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Barsinghausen ein Tier vor, das ein neues Zuhause sucht. Wenn Sie sich für den tierischen Freund interessieren, rufen Sie die Hotline des Tierschutzvereins an ( 05105/7736777) und verweisen auf den Bericht in der NDZ. Weitere Informationen, Fotos und einen Link zum Tierheim finden Sie unter www.ndz.de/tierfreund.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt