weather-image
Im Kostümfundus des Fürstentreffs

Hinter den Kulissen

270_008_7723244_zig106_Holzhausen_pr_3005.jpg

Autor:

der Klasse 4 c der Grundschule Holzhausen

Bad Pyrmont. Am Mittwoch, 13. Mai, haben wir, die Klasse 4c der Grundschule Holzhausen, den Kostümfundus des ortsansässigen Fürstentreffs besucht. Der Fürstentreff ist ein Verein, der das Ziel hat, die Vergangenheit der Stadt Bad Pyrmont aufrechtzuerhalten. Dazu stellen die Mitglieder berühmte Persönlichkeiten dar, die in früheren Zeiten in Bad Pyrmont zu Gast waren. „Das unterscheidet den Verein von anderen“, sagt uns die zweite Vorsitzende des Fürstentreffs, Frau Renate Bonse, „und ist ein bisschen wie Theater spielen.“

Um die Persönlichkeiten aus anderen Jahrhunderten darstellen zu können, brauchen die Mitglieder viele verschiedene Kostüme, sodass sie am Ende auch wie Prinzessinnen und Fürsten aussehen. Die Mode von damals unterscheidet sich sehr von der Mode von heute. Frauen trugen ein Korsett und fielen auf Grund von Atemnot sogar in Ohnmacht. Jogginghosen oder Jeans gab es noch nicht. Männer trugen Blusen und Frauen Reifröcke. Die Mode kann daher als unbequem bezeichnet werden. Männer wie auch Frauen trugen lange Haare. Daher verfügt der Verein auch über viele Perücken mit kunstvollen Frisuren. Die Stoffe zum Nähen der Kleider bezieht der Fürstentreff hauptsächlich aus Deutschland, manchmal auch aus Italien. Nicht jedes Kleidungsstück wird neu genäht, manche leiht sich der Verein vom Filmstudio Babelsberg. Der Fürstentreff hat etwa 170 bis 175 Mitglieder. Das älteste Mitglied ist etwa 80 und das jüngste 6 Jahre alt. Donnerstags trifft sich die Gruppe zum Nähen, Schmuck herstellen und Planen von Veranstaltungen. Jedes Jahr im Juli findet zum Beispiel ein dreitägiger Umzug durch die Stadt statt. Besonders beeindruckend ist für uns, dass der Fürstentreff sogar einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde hat. Im Jahr 2012 hat der Verein eine 300 Meter lange Kuchentafel aufgebaut, die aus 999 verschiedenen Kuchengedecken bestand. Die Urkunde kann im Rathaus bewundert werden. Manche von uns wollen sogar selbst bald Mitglied werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt