×
Brandbrief mit unterschrieben: Maik Beermann (CDU) stellt sich erstmals gegen Bundeskanzlerin Merkel

„Hilft Europa nicht, Grenzen schließen!“

Landkreis/Rinteln. Eine schärfere Gangart in der Flüchtlingskrise fordert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Maik Beermann: „Ich habe den Brandbrief von 50 CDU-Abgeordneten an Angela Merkel mit unterschrieben.“ Erstmals stellt er sich damit gegen die Regierungschefin und Parteivorsitzende. Seine Forderung ist: „Die europäischen Partnerländer müssen bei der Bewältigung der Krise helfen, bisher sind aber nicht mal 500 Flüchtlinge umverteilt worden. Ich hoffe, dass noch ein Ruck durch Europa geht, sonst muss es einen Plan B geben. Können die Außengrenzen nicht gesichert werden, müssen wir die Binnengrenzen schließen, das wäre das Ende des Schengen-Abkommens.“

Autor:

Dietrich Lange


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt