weather-image
16°
Spende der DAK für Morbus-Bechterew-Gruppe / Nachsorge und Aufklärung

"Hilfe zur Selbsthilfe" weiter fördern

Bückeburg. Selbsthilfegruppen ergänzen wirksam die professionellen Angebote des Gesundheitswesens und tragen dazu bei, dass die Patienten durch gegenseitige Hilfe und Beratung ihre Krankheit besser bewältigen können. Diese Anforderung erfüllt auch die "Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew" in Luhden.

Ewald Stemmeüberreichte Rüdiger Schmidt den Spendenscheck.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt