weather-image
31°
Geschichtswerkstatt spendet 2100 Euro / Helmhold: Menschen mehr denn je auf Hilfe angewiesen

Hilfe für drei weißrussische Organisationen

Bückeburg (bus). Die Geschichtswerkstatt der Herder-Schule hat den finanziellen Erlös des im April dieses Jahres organisierten Gedenkmarsches von Bückeburg in den Steinbruch Steinbergen weißrussischen Organisationen zur Verfügung gestellt. Mitglieder der Werkstatt überreichten im Beisein von Schirmherrin Ursula Helmhold einen symbolischen Scheck an Friedrich Winkelhake, der für den sicheren Transport des Geldes verantwortlich zeichnet. Insgesamt spendeten die Realschüler 2100 Euro.

0000491015.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt