×
Heute Abend ist Finale des Feuerwerkswettbewerbs

Highlights am Himmel über den Herrenhäuser Gärten

Hannover (jlg). Die Hannoveraner nennen „ihren“ Wettbewerb stolz Highlight, zu deutsch: Höhepunkt. Im wahren Sinn des Wortes haben sie damit ganz recht, denn wenn nicht ein Feuerwerk zum Höhepunkt wird, ja was denn dann? Der Himmel über den Herrenhäuser Gärten wird von Lichterglanz auch am heutigen Samstagabend erfüllt sein. Grund ist das Finale des internationalen Feuerwerkswettbewerbes, bei dem die besten Pyrotechniker der Welt gegeneinander antraten und antreten. Krach. Bumm.

Der Internationale Feuerwerkswettbewerb zählt europaweit zu den bedeutendsten Wettbewerben seiner Art. Jedes Jahr setzen im prächtigen Barock-Garten der Herrenhäuser Gärten fünf Teams neue Maßstäbe in der Kunst der Pyrotechnik. Und damit trifft die Hannover Marketing und Tourismus GmbH als Veranstalter quasi perfekt ins Schwarze – denn der dunkle Himmel ist plötzlich taghell und bunt. Die Kombination aus Musik, Schauspiel und Feuerwerk geht unter die Haut. Ein Rahmenprogramm aus Kleinkunst und Live-Musik lockt schon lange vor Beginn des Feuerwerks die Besucher in die Gärten. Ein schöneres Ambiente kann man sich für dieses atemberaubende Schauspiel kaum vorstellen.

Heiße Show zum Sommerabschluss

Nun ja, und weil das Wetter an diesem Wochenende zum Abschluss des kalendarischen Sommers ganz ordentlich werden soll, bietet sich der Besuch finalen Feuerei doch hervorragend dazu an, einen Ausflug nach Hannovers Gärten zu unternehmen. Während Teams aus Frankreich, Polen, China und Malta bereits wie die Wilden gezündelt haben in diesem Sommer, ist zum Abschluss mit Galaxy Havaifisek nunmehr eine talentierte Truppe aus der Türkei an der Reihe.

Erst ein Pflicht-Teil, dann die Kür

Die Wettbewerbsbedingungen sind übrigens klar definiert: Das 25-minütige Feuerwerk besteht aus einem Pflicht-Teil und einer Kür. Die Pyrotechniker orientieren sich bei Ihrer Inszenierung an dem barocken Garten, die Anzahl der Bodenelement ist festgelegt, doch sonst sind ihrer Kreativität, Ihrer Musikauswahl und Ihrer Bildersprache nur wenige Grenzen gesetzt sind. Hinterher wird unter anderem die handwerkliche Realisierung und Fehlerfreiheit genauso mit bewertet wie die Interpretation der Musik und die Qualität und Vielfalt der Effekte.

Britzel… – heiß wird’s zum Sommerende in Herrenhausen. Foto: bb

Eintrittskarten gibt es noch an der Abendkasse.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt