weather-image
Eine Fahne macht es deutlich: Das Rathaus wird 200 Jahre alt

Hier wurde Geschichte geschrieben

Bad Münder. Glückwunsch, altes Haus. Nicht gerade in aller Stille, aber auch nicht mit einer rauschenden Party begeht die Stadt das 200-jährige Bestehen des Rathauses in Bad Münder. Wobei gleich hier das eigentliche Problem auftaucht, das die Münderaner mit ihrem Rathaus haben: In güldenen Lettern steht zwar Rathaus am Gebäude – wer aber den Hauptsitz der Verwaltung, das Büro des ersten Bürgers der Stadt oder gar das Zentrum kommunalpolitischer Entscheidungsgewalt hinter den schweren Mauern an der Obertorstraße vermutet, liegt falsch. Das Büro von Bürgermeister Hartmut Büttner liegt repräsentativ im Steinhof, wo auch andere Teile der Stadtverwaltung angesiedelt sind. Und der zentrale Sitzungsraum, in dem die Weichen für die Zukunft der Stadt gestellt und Entscheidungen vorbereitet werden – befindet sich ebenfalls dort. Das war, als 1815 der Neubau eingeweiht wurde, noch anders. Gebaut wurde das Rathaus während der Besetzung des Kurfürstentums Hannover durch napoleonische Truppen in Fachwerkbauweise, lediglich die Hauptfront wurde in massiver Bauweise errichtet.

270_008_7774857_lkbm101_2409_Rathaus05.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt