×
Gewaltprävention beim Sportclub Saaletal in Oldendorf

Hier werden spielerisch Aggressionen abgebaut

Oldendorf. „Alle die Deckung hoch und in einer Reihe laufen“, gibt Florian Unger die Kommandos in der Saaletal-Sporthalle in Oldendorf. Elf Kinder folgen hier seinen und den Anweisungen von Andreas Weber. Beide Boxer haben in einem Kurs die C-Lizenz als Boxtrainer erworben. Dies beinhaltet auch Übungen im Kindertraining, von dem nun die Kids profitieren.

Ursprünglich haben einige Kinder beim Erwachsenentraining in der Oldendorfer Sporthalle oder im Vereinsheim des Sportclubs Saaletal teilgenommen. Doch die Nachfrage wurde einfach zu groß, sodass der Platz beim normalen Training einfach zu knapp wurde. Aus der Not heraus wurde dann die Idee mit dem Kinderboxen geboren. Mittlerweile bereitet es neben den Kindern aber vor allem den beiden Trainern einen Riesenspaß, diese spielerisch an das Boxen heranzuführen. Nach einem Spiel zum Warmwerden, wie etwa Fußball, wird vor allem die Koordination der Kinder gefördert. Bestimmte Laufreihenfolgen und Seilspringen sorgen dafür, dass die Kinder in ihrer Beweglichkeit geschult werden. „Normalerweise gehört so etwas wie Seilspringen auch zum Schulsport. Aber viele Kinder können das gar nicht mehr“, erklärt Boxen-Spartenleiter Hajra Unger. Besonders wichtig ist den Trainern aber, dass vor allem Aggressionen in dem Training abgebaut werden. „Einige der Kinder hier haben Probleme in der Schule. Manche sind durch Aggressionen aufgefallen. Andere wurden gehänselt. Wir geben den Kindern eine Möglichkeit zum Luftablassen und bei anderen bauen wir dagegen das Selbstbewusstsein auf“, so Unger. Viele Kinder erscheinen aber auch nur, weil ihnen das abwechslungsreiche Sporttraining einfach Spaß macht. Jeden Dienstag ab 17 Uhr wird für mindestens eine Stunde trainiert. Für das Training ist zunächst keine Mitgliedschaft erforderlich. Die Trainer wollen, dass die Kinder erst ein paar- mal testen, ob ihnen das Programm gefällt. Erst dann müssten sie im Sportclub Saaletal Mitglied werden. Das Mindestalter für die Kinder beträgt sieben Jahre. Bei entsprechender Größe und sportlicher Leistung ist dann später zwanglos der Wechsel zur Erwach-

senenboxgruppe möglich.gök




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt