×
Unterrichtsversorgung zum Schulstart

Hier und da zwickt es - aber keine großen Lücken

Landkreis (jl). Einen Schuljahresbeginn ohne Mathematik hat es gestern in den weiterführenden Schulen zwischen Steinhuder Meer, Bückeberg und Deister nicht gegeben. Die daraufhin befragten Schulen müssen allenfalls kleinere Lücken stopfen.

"Es hält sich im Rahmen", kennzeichnete Schulleiter Heiko Knechtel die Versorgungsmängel am Stadthäger Wilhelm-Busch-Gymnasium (WBG). Sie betreffen die eng verwandten Fächer Mathematik und Physik sowie Musik und Religion. Am Stadthäger Ratsgymnasium (RGS) ist es laut Schulleiter Heinrich Frommeyer "besonders in Physik und Chemie extrem eng". Ein Problem sei auch die Versorgung mit Lateinstunden, die in den kommenden Jahren "ein Riesenproblem" werde. Das RGS aber auch etliche andere befragte Schulen wählen zur Überbrückung der Engpässe den Weg des Epochen- oder Blockunterrichts, in-dem Mängelfächer im ersten Halbjahr nicht und stattdessen im zweiten Halbjahr unterrichtet werden. Ansonsten wird laut Frommeier an der Stundentafel allenfalls mal eine Stunde in einem Fach -aber nicht alles -abgezwackt. Weitgehend ausgenommen von Kürzungen ist der 10. Jahrgang, der im kommenden Jahrschon in die Schlussrunde der Oberstufe eintritt. Dort gibt es am RGS sogar eine Stunde Mathe plus. Anders gestaltet sich die Versorgungssituation am Gymnasium Bad Nenndorf. Dort könnte Schulleiterin Irmtraud Gratza-Lüthen auf mehr Personal zurückgreifen, wenn die Schule -und das ist der momentane Herzenswunsch -über eine eigene Kinderbetreuung verfügen würde, weil der Anteil junger Mütter im Kollegium recht hoch sei. Das Hauptproblem in Nenndorf sei nicht Mangel sondern "Kontinuität". Thomas van Gemmern, der Leiter des Gymnasiums Steinhude, hat schon am Ende des vergangenen Schuljahres mit etlichen Partnerschulen Abordnungen ausgehandelt, so dass im neuen Gymnasium alles laut Plan unterrichtet werden kann. Das giltübrigens auch für die Graf-Wilhelm-Schule unterm selben Dach. Für die Stadtschule Rodenberg meldet Schulleiterin Brigitte Naber einen Engpass in Musik. Für 2009 bahne sich Gleiches für Wirtschaft/Technik und Französisch. Nabers Kollege Jürgen Eggers vom Schulzentrum Helpsen hat beim Stundenplan bei einigen Fächern maximal eine Stunde streichen müssen. Chemie und Physik werden in Helpsen geblockt. In der Stadthäger Haupt- und Realschule Am Schlosspark zwickt es laut Schulleiterin Rotraud Becker bei der Versorgung mit Mathematik, Englisch sowie Physik und Chemie. Wie groß die Lücke ist, wurde gestern noch berechnet. Ein absolutes Versorgungsloch im Landkreis gibt es nach Kenntnis eines Sprechers des Kultusministeriums in Hannover nicht. Es gibt auch Lehrernachschub: 54 Stellen werden neu besetzt -35 an den Gymnasien neun an den Grundschulen, eine an einer Hauptschule, drei an Realschulen, fünf an Förderschulen und neun an der Integrierten Gesamtschule.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt