weather-image
24°
100 Starter beim Reitertag in Hohenrode

Hier haben auch die Jüngsten eine Chance

Hohenrode (rd). Wenn der Reitverein Hohenrode gemeinsam mit dem Reiterhof Schulze zum Reitertag einlädt, dann haben alle eine Chance, eine begehrte "Schleife" und einen Preis zu gewinnen, auch die Jüngsten und der Reiternachwuchs. 100 Teilnehmer gingen diesmal an den Start.

Für die Gäste schleppt Claus Schulze-Brandt sogar einen Fernsehe

Den Führzügelwettbewerb machten diesmal Cosima Blaha, Lea Brandt, Sascha Veeh und Saskia Lange unter sich aus. Beim einfachen Reiterwettbewerb platzierten sich in den jeweiligen Abteilungen auf den ersten Plätzen Antje Hartmann, Kira Brzesowski, Kim Neumann, Kira Leifhold, Annkathrin Kridde und Gila Leifhold. Auf die zweiten Plätze kamen Anna Meierhermann, Fiona Rosenthal, Justina Bembeneck, Kelly Bode, Lisa Süllwolf und Lisa Zolldann. Platz drei ging jeweils an Christin Schulz, Laura Nieswandt, Saskia Künzel, Carolin Bartels, Lydia Köbele und Sarah Rakemann. Den Dressurreiterwettbewerb gewann Kim Neumann vor Saskia Küntzel und Gila Leifhold. Beim Springreiten siegte Thessa Volberg vor Tina Sucher und Annkathrin Kridde, beim Stilspringen Aline Schulze vor Janine Rügge und Thessa Volberg. Die Platzierungen beim Glückspringen lauteten Aline Schulze vor Tina Sucher und Tina Rügge. Bei der E-Dressur holte Berit Wendland auf Advar mit 7,2 die beste Note vor Anke Sucher auf Felix (6,8) und Thessa Volberg auf Sina (6,5).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare