×

HF verkaufen sich teuer beim Spitzenreiter

Zweitligist Handballfreunde Springe hat sich teuer verkauft im Auswärtsspiel am Freitagabend beim designierten Meister HC Erlangen. Letztlich waren die Gäste vor 2500 Zuschauern in der Nürnberger Arena beim 21:29 (8:15) aber chancenlos. Trainer Slava Gorpishin zeigte sich angesichts der Moral seines Teams aber zufrieden mit der Leistung. Am Sonntag (17 Uhr, Hameln) steht für die HF das wichtige Heimspiel gegen den TV Neuhausen auf dem Programm.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt