weather-image

HF Springe wollen mit einem Erfolg in Rostock in die Pause

SPRINGE. Im letzten Spiel des Jahres sind die Handballfreunde Springe noch einmal Favorit. Am Sonntag, 16.30 Uhr, gastiert der Tabellendritte zum Hinrunden-Abschluss bei Zweitliga-Absteiger HC Empor Rostock, der nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen liegt.

HF-Trainer Oleg Kuleshov. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Nach der klaren Niederlage zuletzt im Topspiel beim HSV Hamburg wollen die Springer zurück in die Spur und sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden.

Die Rostocker sind mit drei Siegen in die Saison gestartet – in den acht Spielen danach gab es bis auf Unentschieden gegen Barmbek und Burgwedel nur noch Niederlagen. Um wieder in die Erfolgsspur zu finden, hat sich der Traditionsclub mit Rückraumspieler Felix Mehrkens verstärkt, der bislang für Spitzenreiter Hamburg spielte.

Beim Tabellenführer war zuletzt nichts zu holen für die Handballfreunde. „Es gab einiges aufzuarbeiten. Das ist auch noch nicht abgeschlossen“, sagt HF-Pressesprecher Jens Buchmeier. Vorerst geht es aber nur um Rostock. „Wenn wir es schaffen, unsere eigenen Fehler zu minimieren und im Angriff geduldig spielen, dann sollte ein Auswärtssieg drin sein“, sagt HF-Trainer Oleg Kuleshov, der mit dem kompletten Kader an die Ostsee reisen kann.

Nach dem Hinrunden-Abschluss trainieren die Springer noch eine Woche weiter. Die Vorbereitung auf die Rückrunde, die mit dem Heimspiel am 13. Januar gegen Hamburg beginnt, geht dann zwischen den Feiertagen weiter. Am 6. Januar treten die HF beim Turnier von Verbandsligist HSG Rhumetal an, wo mit Northeim, Magdeburg II und Minden II weitere Drittligisten sowie die Bundesliga-A-Jugend der Berliner Füchse am Start sind.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt