×

Hess. Oldendorf rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

Handball (mic). Nach der bitteren 31:27-Pleite im Nachbarschaftsduell gegen die Oberliga-Reserve der TSG Emmerthal rutschen die Handballer des WSL-Oberligisten HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf auf einen Abstiegsplatz ab.

Anzeige

"Da war mehr drin. Allerdings hatten wir eine schlechte Torausbeute und haben viel verballert", monierte HSG-Trainer Ulf Severin. Die HSG-Crew begann elanvoll und legte eine 3:2-Führung vor. Die Hausherren konterten und trafen durch Hendrik Lity (9 Tore) zum 8:6-Vorsprung. Über ein 9:9 erzielte Karl Köpke den 13:13-Pausenstand. Auch im zweiten Durchgang blieb das Matchüber ein 19:19, 24:24 (48.) und 27:27 (53.) spannend. Doch die katastrophale Chancenauswertung brach den aufopferungsvoll kämpfenden Weserstädter in der Schlussphase das Genick. Jan Owczarski besiegelte die 31:27-Niederlage der HSG. HSG: Krettek 2, Dorndorf 1, Handke 3, Wassiljew 3, Heppner 4, Moldt 2, May 2, Köpke 7, R. Pasternak 3.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt