×

Hess. Oldendorf kassiert erste Saison-Niederlage

Handball (mic). Der Höhenflug ist gestoppt! Im vorgezogenen Spiel der WSL-Oberliga musste der Aufsteiger HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf gegen den Tabellenfünften HSG Idensen/Wunstorf eine 29:34-Heimschlappe einstecken und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.

"Das war ein desaströser Start! Wir haben das Spiel in der Abwehr aus der Hand gegeben und viel zu löchrig gestanden. Auch der Angriff war eine einzige Katastrophe mit zahlreichen Ball- verlusten", bilanzierte HSG-Trainer Ralph Schönemeier die glatte Abfuhr. Die wichtigen Stammakteure Dennis Ostermann (Schulterverletzung) und Keeper Volker Hoffmann (Fußverletzung) wurden bei den Weserstädtern schmerzlich vermisst. Die Gäste starteten furios und legten eine 8:2-Führung (10.) vor. Dabei bekam die HSG- Deckung das brandgefährliche Angriffsduo Maik Bokeloh (11 Tore) und Trainersohn Bastian Deutsch (9 Tore) nie in den Griff. Über ein 7:14 lief die Schönemeier-Sieben ständig einem Rückstand hinterher. Jan TorbenWeidemann verkürzte zum 15:19-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel keimte beim Neuling kurzfristig Hoffnung auf. Alexander Dorndorf schaffte den 20:22-Anschlusstreffer. Doch die fatalen Ballverluste wurden den Weserstädtern zum Verhängnis. Die Gäste kamen zu leichten Toren und erhöhten zum 26:20. Die Gastgeber enttäuschten auf der ganzen Linie. Kein Spieler erreichte Normalform. Die flinken und griffigen Idenser feierten einen hochverdienten 34:29- Auswärtstriumph. HSG: Dorndorf 5, Sokolowski 3, Heppner 3, Weidemann 7, Wassiliew 5, Herrmann 1, Peters 2, May 3.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt