weather-image
14°
Ruderriege Schaumburgia nimmt teil am Kräftemessen auf der Maas

Herrenvierer schafft in Lüttich den Sprung aufs Treppchen

Bückeburg/Lüttich (hn). Zum 50. Jubiläum des Internationalen Rudermarathons in Lüttich waren drei Mannschaften der Ruderriege Schaumburgia Bückeburg gereist.

Die 13 Ruderer der Schaumburgia vor der Maas.

Über 50 Boote aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Österreich gingen an den Start. Der belgische Sportminister und ein Kamerateam verfolgten vom Ufer aus das Geschehen. Die Boote mussten die Altstadtinsel auf der Maas und einem Kanal umrudern. Zwei Strecken mit etwa 43 oder 60 Kilometern, was fünf und sieben Inselumrundungen entspricht, waren für die erwachsenen Teilnehmer vorgesehen. Die Jugendlichen mussten nur viermal um die Insel, dies kam einer Strecke von 34 Kilometern gleich. Die Boote wurden zeitversetzt gestartet, sodass alle Boote je nach Zusammensetzung und Rundenzeitungefähr gleichzeitig im Ziel eintrafen. Nach fünf anstrengenden Runden konnte der Herrenvierer mit Andreas Bültmann, Raimund Lührs, André Apel, Björn Flemming und Steuerfrau Ines Reuschel feiern. Er belegte in seiner Wertung den ersten Platz - Platz 15 in der Gesamtwertung. Auch der Frauendreier mit Hanna Salmen, Christine Rinne und Manuela Reichhardt freute sich über den fünften Platz in seiner Wertungsklasse und einen 47. Platz in der Gesamtwertung. Der Jungenvierer mit Birk Stoewer, Manuel Hanke-Uhe, Lukas Fischer, Henning Nerge und Steuermann Fabian Hanauske schaffte es auf einen guten sechsten Platz in der Wertung der Jugendlichen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare