weather-image
TSV trifft auf den Nachbarn TuS Sülbeck

Heißes Derby in Liekwegen

Kreisliga (seb). Das wird ein ganz heißes Derby. Der TSV Liekwegen braucht jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg und auch der TuS Sülbeck kann Niederlagen gegen den Nachbarn nicht ausstehen.

Der Gastgeber aus Liekwegen kassierte gegen die "Großen der Liga" zwei Niederlagen. "Das ist kein Beinbruch. Rehren A.O. haben wir lange Paroli geboten, Union war eine Klasse besser. Wir müssen mehr Torgefahr entwickeln, agierten zu harmlos, weil zu defensiv", analysiert Trainer Frank Fuchs. Gegen den TuS fehlen Tobias Ostermeier und Benjamin Giesker. "Wir werden uns nicht verstecken, sondern Sülbeck in Bedrängnis bringen", fordert Fuchs. Die Gäste reisen mit breiter Brust an und gehen in die Offensive. "Wir spielen in Liekwegen auf Sieg", ist Trainer Michael Treichel mutig. Sülbeck wird auf die kämpferische Einstellung hohen Wert legen. Allerdings muss Treichel in den nächsten zwei Monaten auf Mannschaftsführer Dennis Schwarze wegen eines Meniskusrisses verzichten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt