×
Titelträger vom Schützenverein Coppenbrügge

Heimerfolg der Bogenschützen

Coppenbrügge. In Coppenbrügge wurden die Landesmeisterschaften des niedersächsischen Bogensport-Verbandes der 3D-Bogenschützen ausgetragen und auch die Jagd auf den Pfingstochsen stand auf dem Programm des Schützenvereins.

Aus ganz Norddeutschland hatten sich 112 Sport-Bogenschützen getroffen, die im sportlichen Wettstreit um die Medaillen kämpften. Für den Erfolg mussten die Sportler zwei Runden mit jeweils 8,5 Kilometer Länge zurücklegen und auf der Strecke die entsprechenden Ziele treffen. Auf der ersten Wald-Runde wurden jeweils drei Pfeile auf 28 Ziele abgeschossen und auf der Hunter-Runde nur einer. Hier zeigten sich die Schützen aus Coppenbrügge sehr zielsicher. Spartenleiter Gerhard „Buddy“ Kovacevic und seine Lebensgefährtin Claudia Timm siegten in der Herren- und Damen-Konkurrenz und schafften damit auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am zweiten August-Wochenende in Hannoversch Münden. Das gute Ergebnis der Coppenbrügger komplettierten Hans-Jürgen Kühnemund und Achim Vogt mit der Silber- und Bronze-Medaille bei den Wettkämpfen. Einen Tag später stand aber in Coppenbrügge auch die traditionelle Jagd auf den Pfingstochsen auf dem Programm. Während im vergangenen Jahr 100 Schützen in Coppenbrügge am Start waren, steigerte sich diese Zahl dieses Jahr auf 140 Schützen, die neben dem Campingplatz auch die Hotels und Pensionen im Umland belagerten. Die Sportler kamen nicht nur aus dem Umland, sondern sogar aus den Niederlanden und Süddeutschland in den beschaulichen Ort am Ith. „Für das Turnier haben wir einen hohen Aufwand betrieben und hatten mit der Teilnehmerzahl auch die Kapazitätsgrenzen ausgeschöpft“, so Claudia Timm. Neben einem neuen Parcours gab es bei diesem Turnier auch ein bewegliches Ziel, was bei den Landesmeisterschaften nicht zugelassen ist. An diesem Turnier nahmen die Gastgeber Kovacevic und Timm nicht teil, da sie zusammen mit ihrem Team für die Organisation alle Hände voll zu tun hatten. Am Ende konnte sich der Langbogenschütze David Mirschnigk aus Uetze über den ersten Platz freuen und als Belohnung den großen Plüsch-Pfingstochsen mitnehmen.

Im nächsten Jahr darf er den Ochsen dann als Titelverteidiger wieder mit nach Coppenbrügge bringen. Traditionell muss er dem Ochsen aber vorher ein neues Kleidungsstück anziehen.

Der jüngste Starter, Eric Münter aus Bielefeld.gök

2 Bilder

Den Pfingstochsen-Wanderpreis gewinnt David Mirschnigk.

gök




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt