×

Haustür-Werber: Polizei ermittelt

Die Polizei Springe ermittelt gegen Werber, die an der Haustür TV- und Internet-Verträge verkaufen wollen. Der Vorwurf: Hausfriedensbruch. Ein Hausverwalter habe die Beamten alarmiert. Demnach war es offenbar zu Unstimmigkeiten darüber gekommen, ob es dem Werber von der Verwaltung bereits schriftlich verboten worden war, das Haus zu betreten. Nach NDZ-Informationen erzählten Hausbewohner auch davon, der Mann habe mit dem Abschalten des Anschluss gedroht. Die Polizei will den Konflikt jetzt klären.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt