×
Martinimarkt: Straße wird früher gesperrt

Hauptstraße ab heute dicht

Wiedensahl. Die Gemeinde Wiedensahl wird wegen des Martinimarktes die Hauptstraße erstmals schon einen Tag früher sperren. Wie Gemeindedirektor Nathan Adam erklärt, sei dies mit Polizei und Straßenverkehrsamt abgestimmt worden. Das heißt ab heute, 11. November, ab 13 Uhr ist die Ortsdurchfahrt dicht. „Die Polizei will diesmal auch kontrollieren, dass die Sperrung beachtet wird“, sagt Adam.

Wie der Gemeindedirektor begründet, sei in den vergangenen Jahren der Aufbau teilweise schwierig gewesen, weil die Aussteller immer wieder von durchfahrenden Autos behindert wurden. Deshalb sei die Gemeinde nun dazu übergegangen, die Situation zu entschärfen. Das erleichtere den Aufbau. Die Wiedensahler Anlieger können über die Straße Hinter den Höfen den Ort durchqueren und die Sperrung umgehen.

Zum Martinimarkt, der am Donnerstagmorgen ab 9 Uhr beginnt, rechnet Adam mit rund 30 000 Besuchern. Wer mit dem Auto zum Markttag anreist, werde durch Hinweisschilder gelenkt. Auch Mitarbeiter stehen an den Straßen und weisen die Autofahrer zudem entsprechend ein. Für die Gemeindemitarbeiter und den Marktausschuss sei das schon Routine, sagt Adam. Rund um das Geschehen werden Parkplätze zur Verfügung stehen, versichert Adam. Darunter sind auch kostenpflichtige Plätze. Zu zahlen seien aber „keine Riesenbeträge“. bab




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt