weather-image
34:40-Pleite bei der HG Rosdorf-Grone

Haster Abwehr ohne Biss

Handball (hga). In der Oberliga hat die SG Hohnhorst-Haste die dritte Niederlage in Folge eingesteckt. Bei der HG Rosdorf-Grone unterlag die SG 34:40 (19:20).

Über weite Strecken des Spieles demonstrierten die Protagonisten dem sommerlichen Wetter angepassten Sport. Zunächst allerdings musste SG-Coach Marc Siegesmund neben den verletzten Marc Wengler und Christian Höflich auch auf Paul Weiser, der sich im Training verletzte, verzichten. Die Rückkehr von Martin Engel brachte wenigstens im Angriff neuen Schwung. "Mit Martin war wieder eine treibende Kraft dabei", konstatierte Siegesmund, sah über die gesamte Spielzeit seinen Angriff mit einem Schritt in die richtige Richtung. Letztendlich war die Niederlage einem erneut schwachen Abwehrverhaltender SG geschuldet. In Hälfte eins taten sich beide Mannschaften nichts, über 9:9 und 15:15 ging es zum 19:20-Pausenstand. In Hälfte zwei verlor die SG ihre Linie, leistete sich leichte Fehler im Angriff, die prompt ihre Bestrafung fanden. Auf 23:29 wuchs der Rückstand, ehe sich die SG fing und zum 29:32 verkürzte. Engel kam nach zwei Zeitstrafen nur noch im Angriff zum Einsatz, dieses Wechseln machte die zweite Welle weniger effektiv. Eine immer unbeweglichere Abwehr, die schon in Hälfte eins wenig Biss hatte, ließ kein besseres Ergebnis zu. Zudem vermisste Siegesmund das letzte Aufbäumen, so das am Ende 40Gegentore standen. SG: Kirchmann 9, Engel 8, Daseking 7, Güth 5/2, Gümmer 3, Hillebrand 1, Cyrklaff 1.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt