Frauke von Oheimb: „Die Arbeiten liegen jetzt in den letzten Zügen“

Harter Winter verantwortlich für Verzögerung bei Steinhof-Fenstern

Bad Münder (st). Seit mehreren Monaten ist der mündersche Steinhof nun bereits eingerüstet. Neben dem Austausch von 49 Fenstern wird die denkmalgeschützte Fassade des Verwaltungsgebäudes saniert. Ursprünglich sollten die Arbeiten noch in 2008 abgeschlossen sein. Jetzt – kurz vor Ostern 2009 – lägen die Arbeiten in den letzten Zügen, sagt die verantwortliche Bauamtsmitarbeiterin Frauke von Oheimb.

Jetzt im Frühling noch immer eingerüstet: der Steinhof.  Foto: s


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt