weather-image
Die große NDR 1 Niedersachsen Starparade am 19. Februar 2012 in der TUI Arena

Hannover erlebt Sternstunden des Deutschen Schlagers

Sie spielen alle in der Schlager-Champions League, bringen als Power-Package mit ihren Hits die größten Hallen Deutschlands zum Beben, erklären jede Arena zur ultimativen Partymeile.

270_008_5087598_Helene_Fischer.jpg

In Zeiten, in denen immer weniger deutsche Musik im Radio gespielt wird, setzen die großen Schlager-Starparaden ein Signal für den Schlager.

Mit Helene Fischer, Roland Kaiser, Vicky Leandros, Nino de Angelo, Claudia Jung, Jürgen Drews, Mary Roos, Andreas Martin, Rosanna Rocci, Karel Gott, Michael Morgan und Bernhard Brink, konnten die Oranisatoren erneut die Creme de la Creme des deutschsprachigen Schlagers in die Landeshauptstadt holen.

Alle lieben Helene – „Von hier bis unendlich“ und es gibt erneut „Tausend gute Gründe“ wieder live beim größten Schlager-Event Norddeutschlands dabei zu sein. Bereits 1958 veröffentlichte Mary Roos mit „Ja, die Dicken sind ja so gemütlich“ ihre erste Single – danach sorgten Songs wie „Arizona Man“, „Nur die Liebe lässt uns leben“ oder „Aufrecht geh’n“ für nicht endende Chartplatzierungen.

„Alles ist möglich“ heißt die neue CD von Roland Kaiser, mit der er sich bei seinem Publikum nach überstandener Krankheit zurückmeldet. Sein erfolgreichster Hit war „Santa Maria“ – „Sieben Fässer Wein“, „Lieb mich ein letztes Mal“, „Dich zu lieben“ und „Machmal möcht ich so gern mit dir“ waren weitere Top 10-Hits.

„Theeeeeooooo“ – ja, ohne diesen Song werden die Fans Vicky Leandros sicher nicht von der Bühne lassen, obwohl die Griechin mit „Apres Toi“ und „Ich hab die Liebe geseh’n“ noch zwei wesentlich erfolgreichere Hits im Tourgepäck haben dürfte.

Er gilt als „Unkaputtbar“ und zählt noch immer zu den Top-Acts des deutschen Schlagers – Bernhard Brink, der sich mit Songs wie „Liebe auf Zeit“, „Ich wär so gern wie du“, „Blaues Wunder“, „Caipirinha“ oder „Erst machst du auf Liebe“ schon zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt hat.

Ferner wird Claudia Jung ihr „Je T’Aime Mon Amour“ in die Arena hauchen, Michael Morgan von „Bella Italia“ schwärmen, seine Frau Rosanna Rocci sicher zu ihm sagen „Du bist kein Americano“, während Nino de Angelo wieder „Atemlos“ sein „Jenseits von Eden“ performen wird.

„Ich bau dir ein Schloss“ sang Jürgen Drews im Oktober 2009 und schoss damit auf Platz 10 der deutschen Singlecharts – Drews Top-10-Erfolg seit 32 Jahren – dann werden auch wieder die „Wunderkerzen brennen“. Das handverlesene Line-Up wird mit Andreas Martin („Amore Mio“, „Solo Tu“) und Karel Gott, den man auch die „Goldene Stimme von Prag“ oder „Sinatra des Ostens“ bezeichnet, komplettiert.

Beginn: 14.00 Uhr. Einlass: 12.30 Uhr. Karten: NDZ: 05041/78910.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt