weather-image
13°

Handballfreunde schießen den Spitzenreiter ab

Trotz etlicher verletzter und angeschlagener Spieler hat Handball-Drittligist HF Springe gestern Abend das Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg deutlich mit 32:24 (17:13) gewonnen.

 

Fabian Hinz beim Torwurf

Trotz etlicher verletzter und angeschlagener Spieler hat Handball-Drittligist HF Springe gestern Abend das Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg deutlich mit 32:24 (17:13) gewonnen. Dabei ließen sich die Gastgeber vor ausverkauftem Haus auch von der Roten Karte kurz vor der Pause gegen Fabian Hinz, der Henstedts Torwart beim Siebenmeter-Versuch am Kopf traf, nicht aus dem Konzept bringen. „Es war unsere beste Saisonleistung“, jubelte Rückraumspieler Claus Karpstein. Mehr zum Spiel in der morgigen Ausgabe der Neuen Deister-Zeitung.

 

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare