×

Handballfreunde bringen Hartje der WM näher

Die Handballfreunde Springe haben Anna Hartje der Rollhockey-WM in Chile ein Stück näher gebracht. Denn pro HF-Tor beim jüngsten 32:26-Heimsieg gegen Aue spendeten die Stadtwerke Springe 10 Euro für die Nationalspielerin vom SC Bison Calenberg. Die hatte, als sie bei der NDZ-Sportgala zu Springes Sportlerin des Jahres gekürt wurde, die hohe Eigenbeteiligung der Spielerinnen an den Reisekosten nach Südamerika erwähnt. Moderatorin Kerstin Werner hatte den Ball direkt zu Stadtwerke-Chef Marcus Diekmann weitergespielt. Der nickte damals wohlwollend - und legte die Höhe des Sponsorings in die Hände der Handballfreunde. Die hielten sich gegen Aue in der ersten Hälfte mit zehn Treffern noch zurück - nach dem Seitenwechsel drehte aber vor allem Hendrik Pollex so richtig auf. So kamen 320 Euro für Hartje zusammen. "Das Geld wird aber geteilt", sagt Hartje. Denn ihre Teamkolleginnen Britt-Stina Johansson und Kim-Alina Henckels - eventuell auch Neu-Nationalspielerin Emma Schulze - wollen ebenfalls nach Chile. 700 Euro muss jede Spielerin für die Reise aufbringen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt