weather-image
22°
Kulturpflanze im Wandel: Interview mit Dirk Wuschko zum 30. Geburtstag der Sumpfblume

Hamelner Sumpfblume wird 30 Jahre alt

Hameln. Ein kleines, unscheinbares Gewächs ist sie nie gewesen, sondern durchaus eine Pflanze, der man Aufmerksamkeit zollte, seit sie 1979 mithilfe alternativer „Gärtner“ am Güterbahnhof zaghaft zu sprießen begann. Inzwischen wuchert die Sumpfblume auf 1000 Quadratmetern am Stockhof, hat eine stattliche Größe erreicht – und wird demnächst 30 Jahre alt. Grund genug für Karin Rohr, bei Sumpfe-Chef Dirk Wuschko nachzufragen, wie es um das Gedeihen dieser Hamelner Kulturpflanze steht.

270_008_4150022_hm311_0708.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt